Freitag, 17. Februar 2012

Lesezeichen ...

Hallöchen!

Wie der ein oder andere schon mitbekommen hat, habe ich beim Valentinstagswichteln des Häkelclubs ein Herzlesezeichen verschenkt.


Eigentlich ganz einfach gemacht.

Das Herz habe ich von hier: *klick*

Dann habe ich an den unteren Zipfel Maschen angehäkelt und dann verdoppelt, dass ich auf meine gewünschte Breite komme. Bei mir war es von drei auf sechs Maschen. Dann wird das Ganze immer hin und her gehäkelt, bis es lang genug ist, um es in ein Buch zu legen.


Dann wird das Ganze aufgespannt und gestärkt, wobei ich es in dem Fall einfach nur mit Hilfe eines Blumenwasserzerstäubers feucht bis nass gemacht habe und es über Nacht getrocknet habe. Vorher hatte ich es in ein dickes Buch gelegt und darauf viele Bücher gelegt, was aber nicht geholfen hat.


Wenn es trocken ist, kann man es nutzen.

Wie ihr seht, ganz einfach.

Willkommen an mnstrland als neue Leserin meines Blogs. Viel Spass beim lesen meines Blogs.

Ich grüße euch alle ganz lieb. :)

Kommentare:

  1. Ha, auf das Stärken des Lesezeichens bin ich gar nicht gekommen. Das war der Denkschritt, der mir noch gefehlt hat. Ich habe mich nämlich schon gefragt, wie du das Lesezeichen am Herumwabbeln hinderst.

    Super Idee, das Lesezeichen ist wirklich schön.

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee - muss ich nachhäkeln :)
    Am besten in Wäschesteif tränken (kriegst du in jedem Drogeriemarkt), über Nacht glattpressen und dabei trocknen lassen. Das habe ich mit alten Spitzendeckchen gemacht, um sie zu kleinen Schüsseln zu formen. Funktioniert super!

    AntwortenLöschen

Freue mich über eure Meinung.